Wochenende in Bildern

Wochenende in Bildern am 06. und 07. Mai

Wochenende in Bildern am 6. und 7. April - Familienalltag in Magdeburg

SAMSTAG

Nach dem letzten etwas mies gelaunten Wochenende seht dieses Mal volles Programm auf unserem Zettel. Wir verreisen. Im eigenen (Miet)auto und zwar nach Hamburg!

Die Abholung des Autos gestaltet sich etwas schwierig, da die Kreditkarte nicht so will wie ich. Nach etwas hin und her und der Hilfe meines Bruders bekomme ich dann aber doch noch das Mietauto. Sonst wäre es wieder ein sehr mieses Wochenende geworden.

Um 10 Uhr sitzen wir mit sehr viel Gepäck im Auto und fahren auf die Autobahn.

Die Fahr ist eigentlich sehr entspannt. Es gibt 15 Minuten Stau, aber auch der geht vorbei. Andrin und das Kind auf der Rückbank sind recht zufrieden und genießen die Fahrt.

Kurz vor Hamburg verfahre ich mich, so dass wir zehn Minuten länger unterwegs sind. Das nutzt das Kind, um 2 Minuten vor der Ankunft sein Mittagessen zu erbrechen. Juhu! Einmal über alles drüber. Ich halte sofort an, wir beruhigen das weinenden Kind und putzen notdürftig. Immerhin ist das Auto voll mit Wechselklamotten.

Die letzten Meter laufen Andrin und das Kind. Ich fahre im stinkenden Auto.

Statt großem Hallo putze ich bei unseren Hamburger Freunden erst einmal alles durch. Auch den kompletten Autositz. Was für ein Spaß.

Aber schon steht der erste Tagesordnungspunkt auf dem Programm. Wir düsen schnell in die Stadt und treffen uns mit Ivy von ivy.li und ihrem Mann und Sohn Jonah zum Eis. Das Wetter ist einigermaßen gnädig und so spazieren wir als kleiner Tross an der schönen Alster entlang.

Der Hund unserer Hamburger Freunde ist natürlich auch dabei!

Unser Sohn muss selbstverständlich an der erstbesten Schaukel Halt machen. Also schaukeln die beiden Mamas eine Runde.

Nach dem ausgiebigen Spaziergang und einem kleinen Abendessen für den Jungen erkundet dieser die Wohnung unserer Freunde. Besonders der gelbe, große Schirm hat es ihm angetan.

Das ins-Bett-bringen klappt trotz neuer Umgebung ziemlich gut, so dass wir Erwachsenen noch einen langen Abend haben. Mit Film und quatschen und sogar Alkohol.

SONNTAG

Am Sonntag wachen wir um Sieben auf. Sehr human, das Kind. Allerdings ist die Windel ausgelaufen. Also stehen wir fix auf und der Tag beginnt. Er beginnt mit Obstsortierung und einem Frühstück.

Nach dem Frühstück gehen wir mit dem Hund eine Runde raus. Die Hoffnung ist, dass das Kind dabei einschläft. Tja, nach einer Stunde tut es das auch, Für 40 Minuten. Juhu.

Anschließend geht es wieder in die Stadt. Heute ist in Hamburg Hafengeburtstag. Wir wollen aber eher drumherum gehen und holen uns gleich zu Beginn wieder ein Eis.

Natürlich bekommen alle etwas ab. Alle, außer dem Hund.

Heute ist das Wetter noch viel toller. Die Sonne scheint und es ist fast T-Shirt-Warm.

Wir sehen hunderttausend Menschen und dazwischen eine kleine Gänsefamilie. Natürlich machen wir Platz und lassen sie passieren.

Ziel Nummer Zwei ist das Gruner + Jahr Verlagshaus. Dort schauen wir uns im Schnelldurchlauf die World Press Photos an. Für unseren Sohn ist das vollkommen uninteressant. Also chillen Er und Ich nach fünf Minuten auf einem Besuchersofa.

Weiter geht es zur Foodmeile am Hafen. Dort ist es unglaublich voll und wir holen uns in Windeseile etwas zu Essen. Das Kind ist durch den langen Ausflug schon sehr müde und etwas überfordert, so dass wir schnell aus dem Trubel verschwinden. Lecker war es trotzdem.

Den ganzen Tag war ich auf der Suche nach einem guten Kaffee. Endlich gab es auch diesen.

Wieder in der Wohnung ist das Kind natürlich erneut bei Kräften und bespielt alle Räume ausgiebig. Gleich geht es aber trotzdem ins Bett und unsere Wochenende geht zu Ende. Morgen steigen wir wieder ins Auto und fahren zu meiner Schwester Richtung Kassel.

Mehr Wochenende in Bildern?

Mehr spannende und abwechslungsreiche Wochenende findet ihr bei Susanne Mierau von geborgen-wachsen.de

Wie Andrin unser Wochenende erlebt hat, lest ihr auf www.momandart.de