Wochenende in Bildern

Wochenende in Bildern am 01. und 02. Juli

Wochenende in Bildern am 01. und 02. Juli 2017 - Familienalltag in Magdeburg

SAMSTAG

Unser Wochenende startet mit wie so oft mit einem Lieblingsspielzeug unseres Sohnes: Einer alten, elektrischen Zahnbürste. Heute entdeckte er, wie lustig es ist, wenn sie einfach auf dem Boden liegt und vibriert.

Vor dem Frühstück fährt Andrin zum Bäcker und kaufte noch frische Erdbeeren. Ihre kurze Abwesenheit findet das Kind ganz doof und ich habe alle Hände voll zu tun, ihn zu beruhigen. Am Ende schaffen das dann die Erdbeeren.

Apropos Obst und Gemüse. Dieses wunderschöne Exemplar einer perfekten Gurke gab es im Bioladen zu kaufen. Viel toller als das gerade Gemüse, dass es sonst so zu kaufen gibt.

So richtig gut gelaunt sind wir trotzdem nicht. Also gehen wir trotz grauem Himmel eine Runde raus. Ich vergaß die Kamera zu Hause, weswegen es Bilder von unseren niedlichen Einkäufen nur bei Andrin zu sehen gibt.

Dann spielen wir. Eigentlich sind die Constructor- Bauteile erst ab 3 Jahren, das interessiert uns aber nicht die Bohne.

Ich baute dem Kind einen Besen. Damit fegte er und flog dann von dannen.

Kreativ ging es in der Malecke mit Andrin weiter. Währenddessen machte ich ein bisschen Büroarbeit.

Dann musste ich ein paar Wege erledigen. In der Zeit gingen Andrin und das Kind einkaufen.

Zwei Stunden später versammelten wir uns in der Küche. Dann wurde geputzt…

…und gekocht.

Glasnudeln mit Lachs gab es. Alles etwas fest geraten, aber dem Kind machte es trotzdem Spaß und er hat viel gegessen.

Anschließend sollte es ins Bett gehen. Das klappte leider nicht so schnell, so dass wir noch viele Runden durch die Wohnung drehten. Hier sehen Sie ein waches Kind mit müdem Papa.

Sehr spät schlief unser Sohn dann ein. Für uns blieben noch ein paar Minuten mit Serie und Eis.

SONNTAG

Ausgeschlafen, halb 10 Uhr! Wir starten sehr produktiv mit Küche putzen und Flaschen abkochen.

Dann gibt es Kaffee und leckere Brötchen.

Während des Frühstücks blätterte ich kurz in einem Geschenk einer guten Freundin aus Hamburg. Anlasslose Geschenke sind die tollsten!

Eigentlich wollte ich dann schnell zwei – drei Bürosachen machen. Sitze ich aber auf meinem Stuhl, will das Kind auch. Also gut, zwei Runden Bürostuhldrehen.

Dann packe ich das Kind in die Trage und wir spazieren in den Garten. Heute unterstützen uns Omi und meine Schwester. Ich beackere bei leichtem Nieselregen unseren viel zu vollen Kompost.

Später kommt auch Andrin in den Garten. Die Freude beim Kind ist groß.

Leider wird der Nieselregen stärker, so dass wir Kaffee und Kuchen in unserem kleinen Häuschen einnehmen. Sehr gemütlich.

Auf dem Rückweg laufen wir an dieser Kritzelei vorbei. Die Botschaft finde ich scheiße, aber dass statt einer Hauswand extra ein Brett genutzt wurde, ist doch löblich.

Wieder zu Hause isst das Kind Himbeeren mit allen Körperteilen.

Aus dem Rest mache ich uns einen Shake. Kind ist begeistert und löffelt und trinkt so viel es kann.

Bis zum Abendbrot vertreiben wir uns die Zeit mit Lesen und Bilder ansehen. Wieder nicht altersgerecht.

Dann essen wir den Rest der Nudeln von gestern. Nudelchaos inklusive.

Heute klappt das Einschlafen besser. Es wird zwar 22 Uhr, aber das Kind schläft zufrieden ein.

Gute Nacht!

Mehr Wochenende in Bildern?

Mehr spannende und abwechslungsreiche Wochenende findet ihr bei Susanne Mierau von geborgen-wachsen.de

Wie Andrin unser Wochenende erlebt hat, lest ihr auf ihrem Blog momandart.de