Wochenende in Bildern

Wochenende in Bildern am 25. und 26. März

SAMSTAG

Das Baby hat Geburtstag! Wir haben uns Gäste eingeladen und wollen richtig feiern!

Für Gäste kocht man, also starten wir unser Wochenende mit einer langen Einkaufsliste. Das Kind und ich gehen einkaufen und ich breche fast unter den Tüten zusammen.

Zu Hause angekommen öffnen wir das erste Geschenk. Ein Brief und Buch von einer Tanzgruppenbekanntschaft!

In Windeseile bereiten wir alles für die Gäste vor. Aufräumen und kochen, putzen und schmücken. Dann sind sie schon alle da – natürlich mit Geschenken. Hier gibt es gerade neue Bauklötzer.

Im Wohnzimmer bauen wir eine Tafel auf. 14 Leute in unserer Wohnung, das ist Rekord. Nur an Löffeln mangelt es etwas und einen eigenen Stuhl sollte auch mitgebracht werden.

Nach einem sehr reichhaltigen Kaffeetrinken gab es wieder Geschenke. Unter anderem einen Wagen! Wunderschön aus Holz und mit leisen Gummirädern. Der wird sicher intensiv genutzt in der nächsten Zeit.

Alle sind gut drauf und bespaßen sich gegenseitig. Bevor die Sonne ganz verschwindet, machen wir zusammen eine Runde zum Spielplatz und zurück.

Zum Abendessen gibt es sehr geile Suppe von Andrin und wir essen mit großen und kleinen Löffeln alle genüsslich vor uns hin.

Schon viel später als sonst bringen wir das Kind ins Bett. Aber er hörte ganz genau, dass noch alle da sind und will unter keinen Umständen schlafen. Also sind wir kurze Zeit später wieder auf den Beinen. Es wird noch einmal gespielt, wir räumen schon etwas auf und verabschieden dann alle.

Der zweite Versuch klappt dann, der Babyjunge ist hundemüde und schläft jetzt fix ein. Andrin und ich genehmigen uns noch ein Glas Sekt, erinnern uns zurück an den Tag vor einem Jahr und legen uns dann sehr müde zu unserem Kleinkind.

SONNTAG

Natürlich schläft das Kind nicht länger als sonst. Andrin steht mit ihm auf, ich schlafe etwas aus. Dann beginnt der Sonntag mit aufräumen. Oder eben ausräumen.

Auch heute warten noch diverse Geschenke darauf, ausgepackt zu werden.

Diese Rasseln sind von Andrin und klingen ganz wundervoll und unnervig.

Nachdem die Wohnung einigermaßen aufgeräumt ist, machen wir uns auf in den Herrenkrug, einem Waldpark in Magdeburg. Da gibt es Eis für uns alle drei, denn das Kind darf auch kosten. Es kostet viel!

Wieder zu Hause, probiert Andrin ein paar Hochzeitskleider an. Alles nix, alles komisch. Die Suche wird wohl noch etwas andauern.

Die Geschenkerunde geht auch weiter. Ebenfalls von Andrin kam diese Ukulele. Das Kind liebt Zupfinstrumente und hat jetzt endlich sein eigenes.

Ich schenkte ein Schwalbenmobile. Schwalben hatten wir früher bei meiner Familie auf dem Hof und ich mag diese Vögel sehr!

Nach langem Hin- und Herüberlegen, was wir heute zum Abendbrot essen, bestellten wir einfach Sushi. Es war wieder einmal eine sehr gute Entscheidung.

Gerade eben brachte ich das Kind in sein Bett. Auch dieser Tag war nicht ganz ohne Aufregung für ihn, denn er wollte nicht einschlafen, obwohl er sehr müde war. So ein Geburtstagswochenende ist wohl sehr schön, aber auch etwas anstrengend.

Mehr Wochenende in Bildern?

Mehr spannende und abwechslungsreiche Wochenende findet ihr bei Susanne Mierau von geborgen-wachsen.de

Wie Andrin unser Wochenende erlebt hat, lest ihr auf www.momandart.de

5 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.