Alltag
Kommentare 4

Wild in den Frühling – Die Wildling-Shoes im Test || Werbung

wildling schuhe testbericht 10 805x537 - Wild in den Frühling – Die Wildling-Shoes im Test || Werbung - alltag

Wildling Shoes hat uns freundlicherweise ein Paar seiner Schuhe kostenfrei zur Verfügung gestellt. Meine Meinung ist aber trotzdem ganz und gar ehrlich.

Schuhe sind ein Thema, mit dem ich mich nie gerne beschäftigt habe. Mit Schuhgröße 49 finde ich eh selten ein Paar und noch seltener eines, das mir gefällt. Ich muss also nehmen, was kommt.

Meine Frau und mein Sohn haben es da besser und können frei wählen. Beide tragen in den wärmeren Jahreszeiten Barfussschuhe. Für diesen Frühling und Sommer haben wir ein Paar Schuhe von Wildling Shoes zur Verfügung gestellt bekommen und mein Sohn durfte sie testen.

yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA7 - Wild in den Frühling – Die Wildling-Shoes im Test || Werbung - alltag

Optisch finde ich die Schuhe toll. Sie sind durch die farbigen Nähte ein bisschen verspielt, aber nicht zu aufdringlich. Gefertigt sind sie aus biologischer Baumwolle, recyceltem Gummi und Kork. Im Vergleich zu den Winterschuhen, die unser Sohn in der kalten Jahreszeit trug, sind die Wildlinge nicht einmal halb so schwer – natürlich aber auch ungefüttert.

Die Wildlinge sind sehr flexibel und in alle Richtungen beweglich. Sie schützen den Fuß, schränken ihn aber nicht in seiner Beweglichkeit ein. Ich kann das vor allem beim Klettern auf dem Spielplatz beobachten. Die Füße meines Sohnes sind agiler und finden besser halt in kleinen Spalten.

yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA7 - Wild in den Frühling – Die Wildling-Shoes im Test || Werbung - alltag

Die Sohle der Schuhe ist wirklich nur dort vorhanden, wo sie für ihre schützende Funktion benötigt wird. Dazwischen gibt es immer wieder Lücken, die den Schuh auch an der Unterseite sehr beweglich machen.

yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA7 - Wild in den Frühling – Die Wildling-Shoes im Test || Werbung - alltag

Dass das Laufen in Barfussschuhen etwas anderes ist als in „normalen Schuhen“ zeigte sich daran, dass unser Sohn zu Beginn lieber wieder seine Winterschuhe tragen wollte. Er war daran gewöhnt. Mittlerweile läuft und springt er aber liebend gerne in seinen „Füchsen“, wie ich die Wildlinge nenne.

yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA7 - Wild in den Frühling – Die Wildling-Shoes im Test || Werbung - alltag

Wir tun uns allerdings mit den Elastiksenkel der Schuhe schwer. An sich ist die Idee eine gute: kein umständliches Schnüren, stattdessen wird einfach der Verschluss zugeschoben und die Schuhe sitzen. Bei uns ist allerdings schon ein paar Mal die Verbindung der Senkel aufgegangen. So etwas mag unser Kind gar nicht – erst nach einer Reparatur ließ er sich die Schuhe wieder anziehen.

Auch gehen die Schuhe nicht weit genug auf, um sie bequem auf den Fuß zu bekommen. Wir werden sicher in Kürze auf normale Schnürsenkel umsteigen.

yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA7 - Wild in den Frühling – Die Wildling-Shoes im Test || Werbung - alltag

Heute gab es noch einen kleinen Test mit Wasser und tiefen Pfützen. Eigentlich hatten wir zu den Schuhen noch spezielle Membran-Socken bekommen. Diese sollten die Füße warm und vor allem auch bei viel Wasser trocken halten. Natürlich kamen wir aber heute in einen Regen und die Socken hatten wir nicht dabei. Zu unserem Erstaunen aber waren beide Füße trocken, als wir wieder zu Hause waren. Und das, obwohl unser Kind ein paar große Pfützen mitgenommen hatte. Daumen hoch dafür! Die Schuhe sind also ohne weiteres allwettertauglich.

Denkt aber daran ein Imprägnierspray mitzubestellen. Wir haben es gleich vor der ersten Benutzung aufgetragen und es scheint auch nach 3 Wochen noch zu wirken.

yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA7 - Wild in den Frühling – Die Wildling-Shoes im Test || Werbung - alltag

Es freut mich auch, dass die Schuhe nicht nur schick und praktisch sind, sondern außerdem unseren Anspruch an Nachhaltigkeit erfüllen. Es werden Naturstoffe verwendet, die Schuhe sind in Deutschland oder maximal Europa gefertigt und einige Modelle sogar vegan.

Von unserer Seite aus können wir die Wildlinge allen Kinder- und Erwachsenenfüßen empfehlen. Los geht es bei Schuhgröße 23. Falls ihr auch ein Paar bestellen wollt, nehmt den Größenfinder zu Hilfe. Ohne ihn hätten wir fast eine Nummer zu groß bestellt.

Leider ist bei Schuhgröße 46 Schluss. Ich werde wohl noch eine ganze Weile auf Barfussschuhe verzichten müssen. Dafür sind die Füße meines Sohnes nun aber sehr glücklich.

Wir haben: Modell Hase, Schuhgröße 23. 

4 Kommentare

  1. Danke für den Beitrag! Ich liebäugle schon länger mit den Schuhen für die Motte, aber sie hat noch nicht die passende Schuhgröße dafür. Aber der Test, ob sie warm halten und wasserdicht sind, hat mir zumindest weiter geholfen. Ich speicher mir die Seite mal ab für die folgenden Schuhe des Kindes…
    Liebe Grüße!

  2. Vielen Dank für den Beitrag. Sehr interessant & ein spannendes Thema, da es ja beim Laufen auch um die Gesundheit geht. LG, Richard & Hugo.

  3. Mavie sagt

    Unbedingt noch erwähnen, dass die Hasen eine zusätzliche Membran haben, die sie noch wasserabweisender macht. Das haben nicht alle Modelle! 🙂

    • Christopher sagt

      Oh ja stimmt, das war mir gar nicht so bewusst. Danke für den Hinweis!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.