Alle Artikel in: Alltag

Geschichten aus unserem Alltag als Familie. Was wir unternehmen, wie wir leben und kleine Tipps für einen entspannten Tag mit Kind.

Baby mit Schlafanzug

Babyklamottenästhetik

Man muss ja wirklich reich sein, um ein sabberndes, krümelndes und kleckerndes Baby gutaussehend anzuziehen. Ich bin in vielen Dingen ein Minimalist. Ich mag kein Dekokrimskrams und liebe meine schlichten, weißen Kaffeetassen. Babyklamotten sind da oft ein Graus. Komische Farbkombinationen, hässliche Aufdrucke (ständig Bärchen, als wären das die niedlichsten Tiere der Welt) und achsowitzige Sprüche. Schlimm. Es nervt mich, dass es in Läden bei uns im Umkreis nur genau solche Klamotten gibt. Oder die Alternativen richtig teuer sind. Wieso sollte ich für einen schlichten, schönen Babypullover 65€ ausgeben? Hallo? Der wird doch eh sofort beim nächsten Essen eingesaut und passt höchstens acht Wochen. Natürlich kann man auch sagen: Ey, das ist ein kleines Baby, ist doch egal, was es an hat. Bisher hatten wir viele abgelegte Klamotten, die noch meine Geschwister und ich getragen haben. Dafür bin ich sehr dankbar, denn das hat uns sehr viel Geld gespart. Nun kommen wir allerdings in Kleidungsgrößen jenseits der 74/80 und der Vorrat aus alten Zeiten wird merklich weniger. Dem Baby ist in naher Zukunft natürlich egal, was es trägt. Ich …

Lillydoo-Windeln

Windeln mit gutem Gefühl dank Lillydoo

Ich weiß gar nicht mehr, ob wir tatsächlich alle Windeln am Markt einmal ausprobiert haben, auf jeden Fall hat der Babypo eine ziemliche Bandbreite an verschiedenen Windeln testen müssen. Aber überzeugt haben keine. Entweder ein super Sitz am Po, dafür aber nicht saugstark genug oder ganz toll ökologisch aber schweineteuer. Alles nicht so optimal.

geben 1 805x537 - Vom Geben und Nehmen - entwicklung, alltag

Vom Geben und Nehmen

Seit ein paar Tagen ist etwas anders bei uns.

Das Babykind kann Dinge, die es in der Hand hat, weitergeben. Man muss nur danach fragen und die Hand hinhalten.
Das ist eine Fähigkeit, die ich ein bisschen herbeigesehnt habe. Die erste Interaktion, die zwischen uns stattfindet. Sitzen, krabbeln oder Nuckel selbstständig in den Mund stecken – alles Dinge, die das Baby großartig aber alleine macht. Für das Geben und Nehmen müssen wir uns nun in die Augen gucken, beiderlei Hand ausstrecken und das Gleiche wollen. Eine richtig große Sache für uns. Und überall können wir es einbauen.

babyspielzeug 1 805x537 - Spielzeug! Oder nicht? – Was das Baby zur Freizeitbeschäftigung braucht. - gestalten, alltag

Spielzeug! Oder nicht? – Was das Baby zur Freizeitbeschäftigung braucht.

Ich habe mir vor der Geburt unseres Sohnes in meinem Oberstübchen ein bisschen Gedanken darüber gemacht, womit er denn so spielen kann und wird. Im ersten Jahr braucht es ja eigentlich nicht viel, dachte ich mir. Schneebesen, Tuch, Kuscheltier – das wird ihn doch sicher mehr interessieren als irgendein extra gekauftes Spielzeug klassischer Art. Dachte ich mir so.